Forschungsbereich: Cleavages in Politik und Gesellschaft

 

Überblick

Europa im 21. Jahrhundert ist geprägt von sozialen und kulturellen  Bruchlinien, die unter den Vorzeichen ethnischer Pluralisierung durch  Migration wahrgenommen und über weite Strecken unter dem Begriff  Integration öffentlich diskutiert und problematisiert werden.

Vielfach lässt sich eine Ungleichzeitigkeit feststellen: Länder wie Österreich oder Deutschland wurden entgegen ihrem Selbstverständnis zu de facto Einwanderungsländern, während die strukturellen Bedingungen nur zögerlich auf die veränderten Bedingungen hin ausgerichtet werden; das Thema Integration wird politisch instrumentalisiert, zugleich wird "Integration" von allen Seiten gefordert und als Gebot der Stunde festgestellt.

In diesem thematischen Spannungsfeld führt das IKF seit Jahren verschiedene Projekte durch, die sowohl aktuelle Entwicklungen erforschen als auch beratend Expertise an politische und zivilgesellschaftliche AkteurInnen weitergeben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Landesebene und insbesondere der kommunalen Ebene, die lange Zeit ein "blinder Fleck" im Forschungs- und Praxisfeld Integration war, und wo Spannungsfelder und Konfliktlinien unmittelbar virulent werden.


Projekte in diesem Schwerpunkt ab 2000:

IDEE - Integration and Diversity in Education in Europe; International Project Overview; Projekt im Rahmen des "Europe for Citizens Programme", im Auftrag der Open Society Foundation (London) und mit Partnern (NGOs) aus, Deutschland, Großbritannien, Österreich, Slowakei und Rumänien (2010).

Szenario:i - Ein Beratungsangebot zur Szenarioentwicklung in der kommunalen Integrationspolitik, im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (Bundesministerium für Inneres) und dem Europäischen Integrationsfonds (2010).

Für ein solidarisches Miteinander - Integrationspartnerschaft Steiermark: Integrationsleitbild & Strategieprozess, im Auftrag der Landesregierung Steiermark (2010).

Integrationsleitbild Niederösterreich - Evaluierung und Grundlagenerhebung. Teilprojekt der Integrationsleitbildentwicklung in Niederösterreich, im Auftrag der Soziallandesrätin der niederösterreichischen Landesregierung, Wien 2007.

Integration als kommunales Politikfeld. Projekt im Auftrag des BMWKK, Wien 2006.

Affirmative Action für MigrantInnen? Am Beispiel Österreich. Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Post-doc Fellowship GSK), Wien 2006.

Stimmungsbild - Erhebung von Problem- und Bedürfnislagen der niederösterreichischen Gemeinden in Bezug auf Integration, Wien 2005.

Verschiedene Herkunft - Gemeinsame Zukunft. Strategien und Maßnahmen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Projekt im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL, gemeinsam mit der Niederösterreichischen Landesakademie, dem Amt der Niederösterreichischen Landesregierung - Abteilung Kindergärten, dem Interkulturellen Zentrum Wien, und der Dorf- und Stadterneuerung Niederösterreich, Wien 2005.

Emigration - Flucht - Vertreibung. Migrationsbewegungen österreichischer Jüdinnen und Juden nach Palästina 1934-1948. Projekt im Auftrag von Dr. Joanna Nittenberg (Illustrierte Neue Welt), Wien 2004.

Verschuldung von MigrantInnen in Wien. Ursachen, Ausmaß und Folgen. Im Auftrag des Wiener Integrationsfonds, der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien sowie der MA 57, Wien 2003.

Türkische Imame in Wien. Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank, Wien 2001.

Zugewanderte PatientInnen im Wiener Gesundheitssystem, im Auftrag der Stadt Wien - MA-L und dem Wiener Krankenanstaltenverbund, Wien 2001.

Integrationsindikatoren. - Zur Nachhaltigkeit der Wiener Integrationspolitik. Projekt im Auftrag des Wiener Integrationsfonds (WIF), der MA 18 und MA 57, Wien 2001.

Evaluierung des Fonds zur Integration von Flüchtlingen, im Auftrag des BMI, Wien 2000.

.